Jugendgruppe bei 24 Stunden Übung gefordert

Am Samstag, den 8.9.2012 beteiligte sich auch die Jugendgruppe der Feuerwehr Haselbach an der 24-Stunden-Übung, die alle Jugendfeuerwehren der Stadt Schwandorf einmal pro Jahr zusammen organisieren.

Der erste Einsatz, den es zu bewältigen gab, war der Brand einer Turbinenhalle in Klardorf-Stegen. Hier wurde eine Wasserentnahmestelle an der Naab errichtet und das Wasser über eine lange Schlauchleitung zur Einsatzstelle befördert.
Kaum zurück im Gerätehaus dachte man, es gäbe Zeit für eine kleine Pause, doch dem war nicht so: Auf einem Feld Richtung Sportheim Haselbach war ein Flächenbrand ausgebrochen, der gelöscht werden musste.
Nachdem auch dieser gelöscht war, wurde es zeit für ein Abendessen. Zusammen mit den Betreuern gab es selbstagemacht Pizza im Feuerwehrhaus.
In den Abendstunden wurde man dann zu einem Großeinsatz am ehemaligen Bayernwerk-Bahndamm gerufen. Hier waren PKWs frontal zusammengestoßen und aus einem Anhänger trat Treibstoff in großen Mengen aus.
Zusammen mit den Jugendgruppen der Feuerwehren Schwandorf, Ettmannsdorf, Fronberg, Freihöls, Krondorf-Richt und Klardorf, der Jugendgruppe des Technischen Hilfswerk Schwandorf und der Johanniter SEG Schwarzenfeld wurde auch dieser Einsatz gemeistert.